SwissLotto Hilfe

Alle Spielregeln & Infos im Überblick

Was ist SwissLotto?

Das SwissLotto ist die beliebteste Lotterie der Schweiz. Sie hat dort den gleichen Stellenwert und Bekanntheitsgrad wie hierzulande das klassische LOTTO 6aus49. Das Zahlenlotto wird bereits seit 1970 gespielt und bietet vergleichsweise hohe Gewinnsummen und überdurchschnittliche hohe Chancen, den Jackpot zu knacken!
Wie in Deutschland werden die dicken Millionen-Jackpots immer am Mittwoch- und am Samstagabend ausgespielt. Das Spielprinzip ist einfach: Gezogen werden sechs Gewinnzahlen von 1 bis 42 und dazu eine Glückszahl von 1 bis 6. Der Volltreffer bringt immer mindestens 1,3 Mio €, kann aber auch schnell mehrere Zigmillionen einbringen. Bei Lottohelden.de können Spieler aus Deutschland jetzt ihr Glück auf die Probe stellen und online mittippen. Die aktuellen Ziehungsergebnisse findet man bei uns unter SwissLotto Zahlen & Quoten.

Spielregeln: Wie spielt man SwissLotto?

Beim Schweizer LOTTO gilt das Spielprinzip „6 aus 42“ und „1 aus 6“. Der Spieler tippt vor der Gewinnzahlen-Ziehung auf sechs Hauptzahlen aus dem Bereich von 1 bis 42 und kreuzt zudem eine Glückszahl von 1 bis 6 an. Die Anzahl der Richtigen bestimmt über die Höhe der erzielten Gewinne. Als Treffer zählen bereits drei Richtige und der berühmte Volltreffer setzt sich aus 6 Richtigen plus Zusatzzahl zusammen. Wie bei anderen Lotterien gibt es einen festgelegten Gewinnplan mit mehreren Klassen. Die Gewinnquoten werden nach jeder Ziehung tagesaktuell berechnet.

Zusatzzahl: Was ist die Glückszahl beim LOTTO Schweiz?

Bei der Schweizer Lotterie wird die Zusatzzahl als „Glückszahl“ bezeichnet. Zu Recht! Denn diese benötigt man schließlich, um den dicken Jackpot zu knacken. Aber auch in Verbindung mit drei, vier oder fünf Richtigen ist diese Zahl ein echter Glücksbringer. Denn mit der Zusatzzahl steigt man eine Gewinnklasse auf und kann seine Gewinnsumme deutlich erhöhen. Da die Glückszahl zudem aus dem relativ kleinen Zahlenraum von 1 bis 6 gewählt wird, ist die Chance, sie zu treffen, mit 1:6 gar nicht mal so schlecht. Statistisch gesehen wird übrigens jede Glückszahl etwa gleich häufig gezogen.

Tippen: Wie fülle ich den Schweizer Lottoschein aus?

Auf dem Online-Spielschein bei Lottohelden.de stehen Ihnen insgesamt 12 Tippfelder für Ihre Zahlentipps zur Verfügung. Tragen Sie zunächst Ihren Favoriten für die 6 Gewinnzahlen ein und kreuzen Sie im Anschluss Ihren Tipp für die Glückszahl an. Alternativ können Sie auch das „Würfel“-Symbol nutzen, um die Kreuze nach einem Zufallsverfahren verteilen zu lassen. Zuletzt bestimmen Sie, bei welchen Ziehungen Sie mittippen wollen (Mittwoch, Samstag oder beide). Auch die gewünschte Spieldauer lässt sich mit nur wenigen Klicks einstellen. Schon können Sie den Tippschein abgeben und sind im Spiel!

Einsatz: Was kostet SwissLotto?

Der Spieleinsatz für ein einzelnes Tippfeld beim Schweizer Lotto kostet 2,50 €. Eine Spielscheingebühr für die Tippabgabe wird anders als beim deutschen Lotto nicht erhoben. Auch die Teilnahme an der Zusatzlotterie RePLAY ist für die Spieler kostenlos. Lediglich für das Zusatzspiel JOKER wird ein Mehreinsatz fällig. Der Preis für eine Losnummer beträgt 2 € und man kann mit einem Spielschein bis zu drei JOKER abgeben. Die Gesamtkosten für Ihre Spielteilnahme ergeben sich damit aus der Menge der ausgefüllten Spielfelder, dem optionalen Zusatzspiel JOKER sowie der von Ihnen eingestellten Spieldauer. Auf dem Spielschein wird Ihnen der Spieleinsatz vor der finalen Abgabe jederzeit transparent angezeigt.

Laufzeit: Wie lange nimmt ein SwissLotto Spielschein teil?

Sofern Sie keine Änderungen vornehmen, nimmt Ihr Tipp zunächst nur an der nächstmöglichen Auslosung teil. Sie können jedoch die Anzahl der Spieltage und die Spieldauer anpassen und damit die Laufzeit des Spielscheins völlig frei bestimmen. Wählen Sie flexibel, bei welchen Ziehung Sie mittippen wollen und stellen Sie die Spielzeit ein. Als Mehrwochenschein kann Ihr Tipp bis zu 8 Wochen aktiv bleiben. Auch haben Sie die Möglichkeit, den Tippzettel vorzudatieren und beispielsweise erst in 10 Wochen starten zu lassen. So können Sie auch mit mehreren Spielscheinen zeitversetzt spielen.

Abo: Wie spielt man einen SwissLotto-Dauerschein?

Sie sind sich Ihrer Zahlen sicher? Dann haben Sie bei uns auch die Möglichkeit, Ihren Tipp bequem im Abo zu spielen. Dabei handelt es sich um einen klassischen SwissLotto Dauerschein, der sich alle vier Wochen automatisch verlängert. Die Spieleinsätze werden hierfür unkompliziert mit der von Ihnen eingestellten Zahlungsart beglichen. Das Dauerlos können Sie jederzeit zum Ende der Laufzeit beenden. Mit dem Jackpot-Knacker Spielschein steht Ihnen zudem ein „intelligenter Dauerschein“ zur Verfügung, der sich automatisch deaktiviert, sobald der Jackpot bereits geknackt wurde.

Annahmeschluss: Bis wann kann man Schweizer Lotto spielen?

Beim Schweizer Lotto gelten ähnlich wie hierzulande feste Abgabefristen für die Spielteilnahme. Diese sind je nach Spieltag unterschiedlich. Um bei der Mittwochsziehung mitzutippen, muss man bis 19:00 Uhr den Spielschein abgegeben. Der Annahmeschluss für SwissLotto am Samstag ist etwas früher und endet bereits um 17:00 Uhr. Verpasst man den Abgabezeitpunkt einmal, so geht der Spieleinsatz aber nicht verloren, sondern gilt automatisch für die nächste Auslosung. Die erfolgreiche Abgabe Ihres Spielauftrages wird Ihnen mit der Spielquittung per E-Mail bestätigt.

Ziehung: Wo und wann werden die Lottozahlen der Schweiz gezogen?

Die Ziehungen der Swiss Lotto Zahlen werden am Mittwoch um 21:40 Uhr und am Samstag um 19:20 Uhr veranstaltet und im schweizer Fernsehsender SRF 1 übertragen. Dabei werden aus einem geprüften Ziehungsgerät zunächst die Gewinnzahlen 6 aus 42 gezogen. Direkt im Anschluss wird aus einer separaten Lostrommel mit sechs weiß-schwarzen Kugeln, welche den Zahlenbereich 1 bis 6 abdecken, die alles entscheidende Glückszahl ermittelt. Danach geht es spannend weiter! Sollte man nicht getroffen haben, so hat man bei der anschließenden RePLAY-Ziehung die Chance, seinen Spieleinsatz zurück zu gewinnen! Zum Abschluss wird noch die Gewinner-Losnummer für die JOKER-Lotterie gezogen

Gewinnwahrscheinlichkeit: Wie hoch ist die Gewinnchance beim SwissLotto?

Wer nur auf eine Lotterie mit hohen Gewinnchancen und lukrativen Jackpots gewartet hat, dem kommt Swiss Lotto gerade recht. Die Chance auf einen Treffer in Gewinnklasse 1 (Jackpot) ist beim SwissLotto rund 4,5x so hoch wie beim deutschen Lotto und immer noch schmucke 3x so hoch, wie bei der europäischen Gemeinschaftslotterie EuroJackpot. Ebenfalls unschlagbar: Die allgemeine Trefferchance im Schweizer Lotto beträgt einschließlich der „Geld zurück-Chance“ beim RePLAY sogar gute 1 zu 9. Sprich: Beim SwissLotto gewinnt jeder 9. Tipp! Hier finden Sie eine Übersicht über alle SwissLotto Gewinnwahrscheinlichkeiten.

Gewinnklassen: Was kann man beim SwissLOTTO gewinnen?

Das Schweizer Lotto trumpft mit einem abwechslungsreichen Gewinnplan auf. Gewinne werden in insgesamt acht verschiedenen Gewinnklassen ausgeschüttet, die man je nach Anzahl richtig getippter Zahlen besetzt. So gelten 3, 4, 5 oder 6 Richtige als Treffer. Zudem gewinnt man auch in Kombination mit der Zusatzzahl (Glückszahl). Als komplett richtiger Tipp zählt ein Sechser mit Glückszahl, der mindestens mit 1 Mio € dotiert ist. Die Höhe der Gewinne wird in allen acht Rängen nach der Ziehung der Gewinnzahlen ermittelt. Hierbei wird wie immer fair durch die Anzahl der Lottogewinner geteilt.
Gewinnklasse Anzahl Richtige Chance
1 6 Richtige + Glückszahl 1:31.474.716
2 6 Richtige 1:6.294.943
3 5 Richtige + Glückszahl 1:145.716
4 5 Richtige 1:29.143
5 4 Richtige + Glückszahl 1:666
6 4 Richtige 1:3.331
7 3 Richtige + Glückszahl 1:220
8 3 Richtige 1:44
Eine Übersicht aller aktuellen Gewinnhöhen finden Sie unter SwissLotto Quoten.

Mehr gewinnen: Wie kann man seine Chancen beim SwissLotto verbessern?

Mehr Tipps haben generell eine höhere Aussicht auf Erfolg – das liegt in der Natur der Sache! Dabei wird zunächst empfohlen, nicht auf Zahlen zu tippen, die viele andere Spieler auch ankreuzen. Denn dann muss man bei Treffern auch mit vielen anderen teilen. Den umgekehrten Ansatz verfolgen aber diejenigen, die sich zu einer Tippgemeinschaften zusammenschließen. Hier wird zusammen eine Vielzahl an Spielfeldern ausgefüllt, sodass die Aussicht auf Treffer steigt. Dafür teilt man sich die Spieleinsätze und die erzielten Gewinne – und alle haben etwas davon. Zudem bietet das Schweizer Lotto mit RePLAY und JOKER zwei Zusatzspiele, die die Gewinnaussichten ebenfalls steigern.

Zweite Chance: Was ist SwissLotto RePLAY?

Eine echte Besonderheit beim Schweizer Lotto ist die kostenlose Zusatzlotterie RePLAY! An dieser nimmt man seit 2007 automatisch mit seinem Spielschein teil und hat die Chance, den kompletten Spieleinsatz einfach zurückzugewinnen. Wie das funktioniert? Auf dem Lottoschein wählen Sie einfach eine RePLAY-Zahl von 1 bis 13. Bei der Ziehung der Schweizer Lottozahlen wird dann aus einer separaten Lostrommel eine RePLAY-Gewinnzahl gezogen. Stimmt diese mit der getippten Zahl überein, heißt es „Geld zurück“. Und dieses Glück hat bei den Auslosungen jeder 13. Tipp!

Extra-Jackpot: Was ist der SwissLotto-JOKER?

Die Deutschen haben Super6, bei den Schweizern gibt es seit der Jahrtausendwende den JOKER! Bei diesem Zusatzspiel geht es um satte 400.000 € Hauptgewinn und weitere Geldgewinne. Der JOKER ist eine unkomplizierte Endziffernlotterie bei der man mit einer 6-stelligen Losnummer mittippt. Die Losnummer wird von rechts nach links mit der JOKER Gewinnzahl verglichen. Je mehr Endziffern stimmen, desto höher der Gewinn und sechs Richtige zählen als Volltreffer. Exklusiv bei Lottohelden.de gibt es jetzt sogar eine Extra-Gewinnklasse 6, dank der man bereits mit der korrekten Endziffer gewinnt.
Gewinnklasse Anzahl Richtige Chance Gewinnsumme
1 6 richtige Endziffern 1:1.000.000 400.000,00 €
2 5 richtige Endziffern 1:111.111 10.000,00 €
3 4 richtige Endziffern 1:11.111 1.000,00 €
4 3 richtige Endziffern 1:1.111 100,00 €
5 2 richtige Endziffern 1:111 10,00 €
6 1 richtige Endziffer 1:11 2,00 €

Rekord: Wie hoch kann der Schweizer Lotto-Jackpot steigen?

Bei den Schweizern lösen in der Regel erst Jackpots jenseits der 30 Mio € ein wahres Jackpot-Fieber aus. Denn die Jackpots können schnell schwindelerregende Höhen erreichen. Bei jeder Spielrundeneröffnung sind in der höchsten Gewinnklasse bereits rund 1,3 Mio € für die Ausschüttung hinterlegt. Pro Ziehung kommen dann im Schnitt eins bis drei Millionen dazu. Hat der Jackpot dann die 30 Mio €-Marke durchbrochen, werden die Sprünge immer größer. Der aktuelle Rekord aus dem Jahr 2016 liegt bei umgerechnet rund 60 Mio € (48. Ziehung), gefolgt von einem 42 Mio €-Jackpot in 2014! Bei diesen Summen ist es dann sogar zu verkraften, wenn man nicht der einzige Glückspilz mit den richtigen Zahlen ist

Geschichte: Seit wann gibt es gibt es SwissLotto?

Wer’s erfunden hat? Natürlich die Schweizer! Und zwar im Jahr 1970. Mit der Einführung des SwissLotto bekamen auch die Eidgenossen einen eigenen Lottoklassiker, der nun schon ein halbes Jahrhundert gespielt wird. Allerdings erfuhr das Schweizer Lotto auch eine Verjüngungskur. Wurde zunächst noch nach der Spielformel „6 aus 45“ gespielt, ist der Zahlenbereich später auf 42 eingegrenzt worden. Gleichzeitig wurde als Novum die Glückszahl eingeführt. Dies schien ein gutes Omen zu sein! Denn schon im Jahr nach der Regeländerung erzielte ein Schweizer mit 6 Richtigen plus Glückszahl einen Rekord-Gewinn von 42 Mio €.

Fazit: Lohnt sich das LOTTO aus der Schweiz?

Wer sein Glück bei einer traditionsreichen Landeslotterie versuchen will, der wird sehr Gefallen am Lotto aus der Schweiz finden. Zum einen besticht das Schweizer Lotto mit phänomenalen Gewinn-Aussichten und sehr hohen Jackpots. Zum anderen ist die Möglichkeit mit RePLAY seinen Tippeinsatz zurückzugewinnen eine mehr als faire Sache. Zuletzt überzeugt auch der JOKER, bei dem die Gewinnchancen sogar vielversprechender sind als die beim hierzulande gespielten Spiel77, Super6 oder der GlücksSpirale. In jedem Fall gilt: Der Klassiker aus der Schweiz ist wirklich spannend! Und wer sich jetzt denkt „Das ist doch (schweizer) Käse!“ der sollte es einfach auf einen Versuch ankommen lassen!