EuroMillions Superdraw: Alles über den einmaligen Millionen-Jackpot

So funktioniert die Superziehung 2019

EuroMillions Superziehung
Während früher nur eine Hand voll Zahlenlotterien auf nationaler Ebene angeboten wurden, sind heute verschiedenste Formen des LOTTO beliebt – so auch die europaweit ausgespielte Lotterie EuroMillions. Während man sie in der Schweiz unter dieser Bezeichnung kennt, ist in Österreich dasselbe LOTTO als Euromillionen bekannt. Dabei handelt es sich um eine Mehrstaatenlotterie, die in zahlreichen Ländern Europas ausgespielt wird. So haben 210 Millionen Menschen aus zehn Mitgliedstaaten zweimal wöchentlich die Chance auf den einmalig großen Lottojackpot.
Besonders spannend ist bei der großen Schwester des verhältnismäßig jungen EuroJackpots eine attraktive Sonderziehung: der Superdraw. Mit Gewinnen von mindestens 130 Millionen Euro ist der EuroMillions-Superdraw für viele Spieler immer wieder ein spannendes Highlight im LOTTO-Alltag. Wann genau die nächste EuroMillions-Sonderziehung im Jahre 2019 erfolgt, wer bereits gewonnen hat und wie hoch die Gewinnsummen waren, erfahren Sie im weiteren Verlauf.

EuroMillions kurz und knapp: Zahlen, Regeln und mehr!

Die Zahlenlotterie Euromillionen wird seit Februar 2004 ausgespielt und gilt als eine der ersten Kooperationen, die Gewinnsummen auf internationaler Ebene ausspielen. Mit der Ursprungsidee, eine Lotterie ins Leben zu rufen, an der zahlreiche Spieler aus ganz Europa teilnehmen können, wurden gleichermaßen die Gewinnsummen und damit der Reiz für die Teilnehmer höher. Nach demselben Prinzip wurde auch die jüngere aber nicht weniger erfolgreiche Lotterie EuroJackpot ins Leben gerufen. Bis auf Spanien finden sich die einzelnen Mitgliedstaaten jedoch nur innerhalb einer der beiden EU-Mehrstaatenlotterien wieder.

Diese Länder dürfen am Euromillionen Super-Jackpot teilnehmen

Sie fragen sich, welche Länder an der EuroMillions-Ziehung teilnehmen dürfen? Insgesamt machen derzeit zehn Staaten bei den Ziehungen mit, davon gelten Folgende als die eigentlichen Gründungsländer:
  • Spanien
  • Frankreich
  • Vereinigtes Königreich
Nachträglich beigetreten sind der Mehrstaatenlotterie hingegen folgende Beitrittsländer:
  • Österreich
  • Belgien
  • Irland
  • Luxemburg
  • Portugal
  • die Schweiz
  • und Liechtenstein
Deutschland suchen Sie in der Auflistung der Beitrittsländer vergebens. Denn anders als die Zahlenlotterie EuroJackpot, finden Sie die EuroMillions-Spielscheine bislang leider noch nicht an deutschen Kiosken. Aber keine Sorge: Sie können dennoch an der Auslosung teilnehmen, indem Sie online bei Lottohelden.de tippen.

So funktioniert EuroMillions: Ziehung & Regeln

Bei der EuroMillions-Ziehung können Sie wöchentlich zweimal mittippen und auf gute Quoten hoffen: Sie findet jeden Dienstag und Freitag um 21:30 Uhr in Paris (Frankreich) statt. Während alle Spieler der Gründungs- und Beitrittsländer lokal sowie online Spielscheine erwerben können, müssen deutsche Glücksspieler auf die digitale Variante ausweichen.
Hierbei lohnt es sich für die Spieler in jedem Fall, sich den richtigen Anbieter auszusuchen. Denn die Kosten für einen Tippschein sind nicht überall im Internet identisch: So kostet ein Euromillionen-Tippfeld bei Lottohelden.de exklusiv nur 2,75 €, während woanders bis zu 3,00 € pro Tipp fällig werden. Zusätzliche Gebühren für die Spielscheinabgabe werden übrigens generell nicht erhoben.
Auf einem Spielschein der Europa-Lotterie kreuzen Sie Ziffern nach dem Schema 5 aus 50 und 2 aus 12 an. Während die ersten fünf Zahlen reguläre Gewinnzahlen darstellen, handelt es sich bei den zwölf weiteren EuroMillions-Zahlen um sogenannte Sternzahlen. Sie agieren wie bei anderen Lotterien als Zusatzzahlen. Allgemein gilt: Die Gewinnklasse 1 erreichen diejenigen Teilnehmer, die die Gewinnformel erfüllen und damit auf die korrekten Zahlen tippen.
Bleibt die Frage offen: “Wie viel ist im EuroMillions Jackpot?” Bei den regulären Ziehungen ist ein Lottojackpot zwischen 17 und 190 Millionen Euro möglich. Dabei existieren insgesamt 13 Gewinnklassen und damit eine hohe Zahl an Gewinnern. Die Sonderziehung hingegen, die oft als Superziehung bezeichnet wird, hantiert mit anderen, wesentlich höheren Geldbeträgen. Mehr dazu im Folgenden …

EuroMillions-Superdraw: Was ist das?

Bei dem Superdraw der Euromillionen, auch bekannt als Superpot oder Superziehung, handelt es sich um eine Sonderauslosung der Superlative, bei der die üblichen Regeln und Preise für die Tippscheine weiterhin gelten. Auch die Gewinnwahrscheinlichkeit in Höhe von eins zu 140.000.000 (exakt wie bei LOTTO 6aus49) ändert sich bei dem Spiel nicht. Der einzige Unterschied besteht im Rekordjackpot: Bei dieser Spielvariante werden Spielern Gewinne zwischen 130 und 190 Millionen Euro garantiert.
Wie das möglich ist? Zu Beginn einer Superziehung wird die Gewinnsumme in der Jackpot-Gewinnklasse zunächst auf 130 Millionen Euro aufgestockt. Wird der Superpot dann nicht sofort geknackt, so kann dieser bis zur EuroMillions-Höchstgrenze anwachsen! Deshalb kommt es oft vor, dass kurz nach einem EuroMillions-Superdraw die Rekordsumme von 190 Millionen Euro an einen oder mehrere Spieler ausgeschüttet wird – und diese sich über Quoten auf Weltrekord-Niveau freuen dürfen!
Interessant: Generell hängt die exakte Höhe des Super-Jackpots davon ab, ob und wie viele freie Gelder in den allgemeinen Gewinnfonds der Lotterie zur Verfügung stehen. Aus dem Grund findet die EuroMillions-Superziehung nur gelegentlich und zu unregelmäßigen Zeitpunkten statt. Im Regelfall können sich Lottospieler etwa zwei bis dreimal im Jahr auf die Sonderziehung freuen. Sie fallen häufig auf Daten bedeutender Tage wie LOTTO-Regeländerungen oder weltweite Ereignisse.

Euromillionen: Gewinner, die sich über den Millionen-Jackpot freuen durften

Im Jahre 2007 wurden die besonderen EuroMillions-Ziehungen mit den Super-Jackpots eingeführt. Bis heute (Stand 2019) wurde der Rekordjackpot insgesamt 23-mal an einen glücklichen Gewinner ausgeschüttet. In 16 der 23 Ausspielungen wurde die 100-Millionen-Euro-Marke erreicht und zahlreiche Multimillionäre konnten ihr Glück kaum fassen.

Wer hat den Rekordjackpot am häufigsten gewonnen?

Von den zehn Mitgliedstaaten profitierten rückblickend insbesondere die Gründungsländer, in denen das LOTTO sehr beliebt ist. So führt Großbritannien mit sieben Gewinnen die Liste der Sieger an. Darauf folgt Spanien mit sechs von 23 Siegen. Die Portugiesen, Belgier und Franzosen konnten jeweils dreimal im LOTTO gewinnen, während die Iren den Millionen-Jackpot zweimal nach Hause holten. Die einzigen deutschsprachigen Teilnehmerländer Österreich und die Schweiz gewannen einmal. Alle vergangenen Ziehungen mit Superpots und deren Gewinner finden Sie hier.

Konnte Deutschland bereits im LOTTO gewinnen?

Deutschland ist ein LOTTO-Land, doch den Euromillionen-Jackpot konnten wir bis dato nicht nach Hause holen. Im deutschsprachigen Raum konnte Österreich erstmals den Millionen-Jackpot abräumen: Am 6. März 2009 gewann ein glücklicher Spieler 100.000.000 € und wurde zum Millionär. Am 21. September 2018 wurde zunächst um 130.000.000 € gespielt. Einige EuroMillions-Quoten ohne Gewinner später wurde am 02. Oktober 2018 ein Rekordjackpot in Höhe von 162.000.000 € geknackt. Das Geld floss erstmals in die Schweiz.
In Tabelle 1 sehen Sie die höchsten Gewinne aller EuroMillions-Superziehungen. Der maximale Jackpot mit einer Füllung von 190.000.000 € wurde bislang zweimal an die Spanier (2017) und die Portugiesen (2014) ausgespielt.

Tab. 1: Übersicht der sieben EuroMillions-Superziehungen mit den höchsten Gewinnen

Rang Land Datum Gewinn Jackpot in €
1 Portugal
Spanien
24. Oktober 2014
06. Oktober 2017
190.000.000
190.000.000
2 Belgien
Irland
25. Juni 2013 187.000.000
3 Irland 19. Februar 2019 175.000.000
4 Belgien 11. Oktober 2016 168.000.000
5 Portugal 20. November 2015 164.000.000
6 Schweiz 02. Oktober 2018 162.000.000
7 Großbritannien 24. April 2018 138.000.000

EuroMillions-Jackpot aktuell: 2019 – ein Jahr der Superziehungen?

Das Kalenderjahr 2019 ist noch jung – und trotzdem gibt es bereits einen aktuellen Jackpot-Gewinner: Mit anfangs 130.000.000 € fand sich nach fünf Nullrunden ein weiterer Sieger in der Rangliste wieder: Eine irische Tippgemeinschaft knackte den Super-Jackpot mit 175.000.000 € am 1. Februar 2019. Damit gehören die Iren seit neuestem zu den Rekordhaltern im Europa-LOTTO.
Wann die nächste Euromillionen-Superziehung ist, variiert jährlich. Das Datum der nächsten EuroMillions-Sonderziehung des Jahres 2019 fällt auf den 7. Juni. Garantiert werden 130.000.000 €, sofern die Summe nicht bereits mit der regulären LOTTO-Ausspielung überschritten wird. In dem Fall wird das Datum für den EuroMillions-Superdraw selbstverständlich verschoben.

EuroMillions-Superdraw 2019: Bei Lottohelden.de online spielen und profitieren!

Sie möchten um den einzigartigen Millionen-Jackpot spielen, wissen aber nicht, wo? Bei Lottohelden.de profitieren Sie neben den günstigen Tipp-Preisen auch von einer zusätzlichen 14. Gewinnklasse. Damit finden sich bei uns mehr Gewinner wieder als bei anderen Anbietern. Des Weiteren bietet Lottohelden.de den längsten Annahmeschluss in ganz Europa*: Erst um 20:40 Uhr müssen Sie Ihren Tippschein bei uns abgegeben haben – das sind mehr als zwei Stunden länger als bei anderen Lottoannahmestellen, wie unser EuroMillions Annahmeschluss Vergleich zeigt.
Der EuroMillions-Superdraw ist hierzulande so beliebt wie nie. Zwar gehört Deutschland nicht zu den Beitrittsländern, doch online haben auch Sie die Möglichkeit, der erste Gewinner des EuroMillions-Jackpots in Deutschland zu werden. Ob allein oder im Team: Seien Sie dabei und lassen Sie uns den Sieg wie die Schweiz im September des vergangenen Jahres erstmals nach Hause holen!
Ob Sie bei der mit Spannung erwarteten Superauslosung richtig getippt haben, erfahren Sie nach der Ziehung bei uns unter EuroMillions Zahlen & Quoten.

Gewinnzahlen vom Fr, 21.06.2019
  • 5
    8
    9
    25
    39
    +
    3
    7
Jackpot der Ziehung: 36 Mio €